Gemeinsam
Allein
Previous Next Play Pause

Die 12 Traditionen

  1. Unser gemeinsames Wohlergehen sollte an erster Stelle stehen; die Genesung des einzelnen beruht auf der Einigkeit in CoDA.
  2. Für den Sinn und Zweck unserer Gruppe gibt es nur eine höchste Autorität - eine liebende Höhere Macht, wie sie sich dem Gewissen unserer Gruppe zu erkennen gibt. Unsere Leiter sind nur betraute Diener; sie herrschen nicht.
  3. Die einzige Voraussetzung für die CoDA-Zugehörigkeit ist der Wunsch nach gesunden und liebevollen Beziehungen.
  4. Jede Gruppe sollte selbständig sein, außer in Angelegenheiten, die auch andere Gruppen oder CoDA als Ganzes angehen.
  5. Jede Gruppe hat nur eine Hauptaufgabe - ihre Botschaft zu den Co-Abhängigen zu bringen, die noch leiden.
  6. Eine CoDA-Gruppe sollte niemals eine inhaltlich verwandte Einrichtung oder ein außenstehendes Unternehmen gutheißen, finanzieren oder mit dem CoDA-Namen decken, damit uns nicht Geld-, Besitz- und Prestigeprobleme von unserem ursprünglichen spirituellen Ziel ablenken.
  7. Jede CoDA-Gruppe sollte sich ganz selbst unterhalten und von außen kommende Unterstützung ablehnen.
  8. Anonyme Co-Abhängige in CoDA sollten für immer eine reine Laienorganisation bleiben, jedoch dürfen unsere Dienstzentren hauptamtliche Mitarbeiter beschäftigen.
  9. CoDA selbst sollte niemals organisiert werden; jedoch dürfen wir Dienstausschüsse und Komitees bilden, die denjenigen direkt verantwortlich sind, welchen sie dienen.
  10. CoDA hat keine Meinung zu Fragen außerhalb ihrer Gemeinschaft. Deshalb sollte auch der CoDA-Name niemals in öffentliche Streitfragen hineingezogen werden.
  11. Unsere Öffentlichkeitsarbeit gründet sich mehr auf Anziehung als auf Werbung. Auch gegenüber Presse, Radio, Film und Fernsehen sollten wir unsere persönliche Anonymität stets bewahren.
  12. Anonymität ist die spirituelle Grundlage aller unserer Traditionen; sie erinnert uns immer daran, Prinzipien über Persönlichkeiten zu stellen.

Beziehungssucht und Co-Abhängigkeit

Emotionaler Missbrauch und Vernachlässigung, die wir vielleicht schon in unserer Kindheit oder Jugend erfahren haben, können sich auf unser ganzes Leben auswirken. Angst vor Ablehnung, Verlassen werden, Einsamkeit, Isolation, ein geringes Selbstwertgefühl lassen uns immer wieder in schädliche Beziehungen geraten oder verhindern, dass wir diese für uns ungesunden Beziehungen beenden.

Von Beziehungssucht kann gesprochen werden, wenn wir uns zu sehr auf andere fixieren und unsere eigenen Gefühle und Bedürfnisse vernachlässigen.

Bin ich sehr fürsorglich gegenüber anderen?

Bin ich mir meiner Gefühle bewusst, kann ich sie ausdrücken?

Macht es mich unsicher, wenn ich nicht einschätzen kann, was mein Gegenüber denkt oder fühlt?

 

Viele von uns kennen die Einsamkeit, wenn sich andere als Folge unserer Kontrollsucht von uns abwenden. Hohe Ansprüche, an mich selbst und andere, Perfektionismus auch bei eher unbedeutenden Dingen führt oft zu Konflikten mit anderen Menschen.

Muss ich immer gebraucht werden?

Geht es mir schlecht, wenn ich nicht alles im Griff habe? Glaube ich, dass andere ohne mich hilflos sind?

Gebe ich oft ungefragt Ratschläge?

Ärgert es mich, wenn meine Meinung nicht beachtet wird?

 

Solltest du eine oder mehrere der obigen Fragen für dich mit ja beantworten, lohnt es sich vielleicht für dich hier weiterzulesen.

Depressionen, Angsterkrankungen und Burnout können als Folge oder begleitend zu einer Beziehungssucht auftreten. Aber auch bei vielen anderen Krankheitsbildern aus dem psychosomatischen Bereich kann ein Zusammenhang mit Beziehungssucht und Co-Abhängigkeit gegeben sein.

Das CoDA 12-Schritte-Programm entstand aus der Erfahrung Betroffener. Dieser spirituelle Weg führte bereits viele leidende Menschen zu einem bewussten und erfüllten Leben. Die Erkenntnis, in ein größeres System eingebunden zu sein, gibt Halt und Mut.

Genesung durch Offenheit und Ehrlichkeit - auch und ganz besonders zu uns selbst.

 

Newsletter für CoDA Mitglieder

Nach dem Klick auf den Abonnieren - Button erhalten sie eine Bestätigungs Mail. Bitte schauen sie auch in ihren Spam Ordner.